Deutscher Gewerkschaftsbund

11.06.2015
Große Solidaritätsdemonstration in Köln am 13. Juni

Solidarität mit den Beschäftigten in sozialen und erzieherischen Berufen!

DGB

DGB

Für den kommenden Samstag, 13. Juni 2015, ruft der DGB Münsterland seine Mitglieder zu einer großen Solidaritätsdemonstration und Kundgebung in Köln auf. Unter dem Motto „Aufwerten jetzt: Wir bleiben dran!“ wollen die Gewerkschaften ihre Solidarität mit den Beschäftigten in sozialen und erzieherischen Berufen zeigen. Mehrere tausend Menschen werden am Samstag in Köln erwartet. Neben Demonstrantinnen und Demonstranten aus NRW, werden auch Kolleginnen und Kollegen aus den Bundesländern Rheinland-Pfalz und Hessen an der Demonstration teilnehmen.

Die Solidaritätsdemonstration beginnt um 11.15 Uhr an der Deutzer Werft und zieht von dort in die Kölner Innenstadt. Auf dem Heumarkt wird zwischen 12 und 14 Uhr eine Kundgebung stattfinden. Als Hauptredner sprechen der Vorsitzende des DGB NRW, Andreas Meyer-Lauber, Achim Meerkamp (ver.di Vorstandsmitglied) sowie Dorothea Schäfer (Vorsitzende der GEW NRW).

Winfried Lange, Regionsgeschäftsführer des DGB Münsterland, erklärt dazu: "Wir müssen endlich dafür sorgen, dass die Arbeit am Menschen aufgewertet wird. Die Beschäftigten in sozialen und erzieherischen Berufen kämpfen seit Wochen hart für die längst überfällige Anerkennung ihrer Arbeit. Am kommenden Samstag zeigen wir unsere Solidarität mit diesem Arbeitskampf. Wir wollen eine Aufwertung - jetzt!".

Da der Bustransfer von Münster und Ahlen aufgrund der großen Nachfrage bereits komplett ausgebucht ist, empfiehlt der DGB Münsterland Interessierten Fahrgemeinschaften zu bilden und mit der Bahn oder dem Auto anzureisen.

Videos

"Tag der Arbeit" im Münsterland

Links

Social Media

 
 

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT