Deutscher Gewerkschaftsbund

20.11.2013
DGB-Region

DGB-Regionsvorstand tagte zum letzten Mal

Zu seiner letzten Sitzung kam der Vorstand der DGB-Region Münsterland am Dienstag, 9. November im Gewerkschaftshaus zusammen und bewertete die Arbeit der vergangenen Jahre. Es wurde Rückschau gehalten und Austausch über die gemeinsam erbrachte Arbeit betrieben.

Nach der Strukturreform des DGB wird es in den Regionen diese gewerkschaftspolitische Koordinations- und Beschlussebene nicht mehr geben. Die DGB-Arbeit wird in den nunmehr flächendeckend gegründeten DGB-Stadt- und Kreisverbänden eigenverantwortlich gestaltet, wobei die Geschäftsstelle der DGB-Region in Münster die Koordination und Zuarbeit sicherstellen wird.

Eine regionale Koordination zwischen den Kreisverbänden und den Gewerkschaften wird durch die Geschäftsstelle in Münster mit dem vorhandenen Personal gewährleistet. In der Sitzung bedankte sich Regionsvorsitzender Heinz Rittermeier, im Beisein des zur Wahl anstehenden zukünftigen DGB-Regionsgeschäftsführers Winfried Lange, bei den Vorstandsmitgliedern mit einem kleinen Buchpräsent für die vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit. Bei dem anschließenden Imbiss wurde in gelöster Stimmung über die gemeinsam verbrachte Zeit und die gemeinsam bewältigten Probleme diskutiert und die Möglichkeiten der zukünftigen Arbeit erörtert.

Links

Social Media

 
 

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT