Deutscher Gewerkschaftsbund

19.11.2015

Tagung: Grenzüberschreitende Arbeit Deutschland - Niederlande

Rahmenbedingungen der Arbeitsmarktpolitik und des grenzüberschreitenden Arbeitsmarktes

Grenzüberschreitende Arbeit Deutschland – Niederlande


Tagung des Interregionalen Gewerkschaftsrates Rhein-Ijssel zu den Rahmenbedingungen der Arbeitsmarktpolitik
und des grenzüberschreitenden Arbeitsmarktes


am 3. Dezember 2015

im Rathaus in Wesel

von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Klever-Tor-Platz 1, 46483 Wesel, www.wesel.de


Zu den Themen Integration von Langzeitarbeitslosen beidseits der Grenzen und die
Arbeitsmarktlage im Grenzraum NRW und Niederlande sowie Perspektiven für die Integration
von Geflüchteten in den Arbeitsmarkt haben wir Expert/innen gewonnen, die einen Überblick verschaffen können:

 

  • Dr. Wolfgang Seifert, IT.NRW
  • Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-
    Westfalen (angefragt)
  • Harry Bierings, CBS, Centraal Bureau voor de Statistiek - Statistisches
    Amt der Niederlande
  • Barbara Ossyra, Agentur für Arbeit Wesel
  • Alexandra Arens,
    Sociale Dienst Oost Achterhoek
  • Coen van Dijk, Euregio Gronau
  • Jan Lammers und Michael
    Hermund, DGB NRW

Angefragt ist außerdem das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales NRW (MAIS).


Nach der Anmeldung bekommen Sie einen genauen Ablaufplan. Beigefügt ist das Anmeldeformular.
Anmeldungen bitte an DGB Region Niederrhein, Mark Rosendahl, Stapeltor
17-19, 47051 Duisburg, Fax: 0203-99275 40, duisburg@dgb.de.

Die Veranstaltung ist öffentlich und wird durch EURES gefördert.


Nach oben

"Tag der Arbeit" im Münsterland

Links

Social Media

 
 

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT