Deutscher Gewerkschaftsbund

09.05.2014
DGB-Ortsverbands Coesfeld

Kommunalpolitik hautnah

DGB

DGB Münster

Das kommunalpolitische Forum des DGB-Ortsverbands Coesfeld am 08. Mai im Kino-Saal der ver.di-Geschäftsstelle darf als gelungene Veranstaltung gewertet werden, ist sich Ortsverbandsvorsitzender Heinz Dickhoff sicher.

Alle im Rat der Stadt Coesfeld vertretenen Parteien hatten ihre Spitzenkandidaten aufgeboten und stellten sich den Fragen von AZ - Redaktionsleiter Uwe Goerlich und den Nachfragen aus dem Publikum.

begrüßen durfte Heinz Dickhoff neben Uwe Goerlich, der als Redaktionsleiter der AZ in Coesfeld über profunde Ortskenntnisse verfügte und somit auch die Fragen gezielt platzieren konnte, Charlotte Ahrendt-Prinz (Grüne) sowie Gerrit Tranel (CDU), Ralf Nielsen (SPD), Wolfgang Kraska (FDP), Dieter Goerke (WG "Aktiv für Coesfeld) und Günter Hallay (Pro Coesfeld).

Themen des Abends waren die Innenstadtentwicklung mit den Problemfeldern Parkraumangebot, Wohnbebauung, Gewerbebrachen. Die Diskussion rund um das erlebbar machen der Berkel, nahm dann doch einen etwas breiteren Raum ein, da die Folgekostenabschätzung mit in eine qualifizierte Beratung eingeschlossen werden muss.

In der Diskussion Coesfeld weiter als attraktive Stadt für Neubürger und junge Familien zu erhalten und den Anforderungen des demografischen Wandels Rechnung zu tragen waren dann die Themen an denen sich die Unterschiede in der Programmatik festmachten.  Hier wurden auch durch Beiträge der Zuhörerinnen und Zuhörer deutlich wo die eigentlichen Probleme für eine Zukunftsausrichtung Coesfelds liegen könnten. Von Senkung der Gewerbe- und Grundsteuer bis zum subventionierten Umbau der von Alteigentümern bewohnten Gebäuden als Angebot für jüngere Familien wurden Vorschläge eingebracht. Einig waren sich alle darin, dass es für Umbaumaßnahmen von Eigentümerbewohnten Häusern vereinfachte und entschlackte Bauvorschriften geben muss.

DGB

DGB Münster

DGB

DGB Münster

Nach oben

"Tag der Arbeit" im Münsterland

Links

Social Media

 
 

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT