Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 039 - 27.08.2014
Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus!

DGB lädt zum Antikriegstag am 1.September am Zwinger

Vor 100 Jahren begann der Erste Weltkrieg, vor 75 Jahren der Zweite. Beide Jahrestage machen den diesjährigen Antikriegstag zu einem zentralen Tag der Erinnerung und des Mahnens. Auch heute gilt: Kriege kommen nicht über uns – sie werden gemacht. Gewalt geht von Menschen aus – und trifft Menschen. Sie werden getötet, verwundet und vertrieben. Ihr Leben wird bis in die Grundfesten erschüttert - während andere aus Kriegen Profite schlagen oder ihre Machtinteressen durchsetzen. Daran erinnern der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften seit 1957 nicht nur am Antikriegstag: Nie wieder darf Krieg von deutschem Boden ausgehen.

Auch in diesem Jahr führt der DGB-Stadtverband seine Gedenkveranstaltung traditionell am Zwinger durch. Die Veranstaltung beginnt am 1.September um 17 Uhr. Regionsgeschäftsführer Winfried Lange eröffnet die Veranstaltung. Die Rede wird Stadtverbandsvorstand Carsten Peters halten.

Die kulturelle Begleitung der Veranstaltung übernimmt der Chor „Die Untertanen“. An die Gedenkveranstaltung schließt sich eine Radtour zu den Kriegerdenkmälern rund um die Promenade an, die vom Mitveranstalter Friedenskooperative Münster organisiert wird. Referent ist der Kollege Hugo Elkemann.

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie alle Pressemitteilung des DGB Münsterland als RSS-Feed.
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis