Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 29 - 08.09.2016

Open Air-Konzert „Rock gegen Rechts“ am 17. September um 18 Uhr auf dem Rathausplatz Lengerich

Lengerich. Der DGB-Ortsverband Lengerich veranstaltet am Samstag, den 17. September um 18 Uhr ein Open Air-Konzert gegen Rechts auf dem Rathausplatz am „Römer“. Auftreten werden das „Phil Seeboth Acoustic Trio“ mit Blues Rock, “Charmana”, die seit langer Zeit ihre Fangemeinde in Lengerich haben und zum Abschluss Uwe Seyfert mit der Band “Soulitude”, ebenfalls in Lengerich kein Unbekannter.

Alle auftretenden Musiker wollen aus ihrer Überzeugung heraus gemeinsam mit dem DGB ein Zeichen gegen den zunehmenden Rechtspopulismus, gegen Rassismus und vor allem Dingen gegen rechte Gewalt setzen. „„Demokratie und Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit, Solidarität und Toleranz leiten seit jeher unser Handeln als Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter“, sagt Günter Bergener, Vorsitzender des Ortsverbands. „Wir wollen nicht, dass rechtes Gedankengut weitere Verbreitung findet und als Lengericher Bürgerinnen und Bürger zeigen wir deutlich wofür wir stehen stehen: Für ein friedvolles Miteinander unabhängig von Hautfarbe, Herkunft oder Glauben.“, so Bergener weiter.

„Wir schaffen das!“, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel erklärt. Der DGB in Lengerich sagt: „Wir können das!“ und setzt gemeinsam mit den Musikern am 17. September auf dem Rathausplatz ein starkes Zeichen für ein tolerantes und integratives Lengerich. Der DGB und die Gewerkschaften stehen für eine fortschreitende Demokratisierung von Wirtschaft und Gesellschaft, in der sich alle Menschen beteiligen und für ihre jeweiligen Interessen eintreten können: In Betrieb, Schule, Studium und allen anderen Bereichen.

Rock gegen Rechts Lengerich

DGB


Nach oben

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie alle Pressemitteilung des DGB Münsterland als RSS-Feed.
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis