Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 010 - 10.04.2015
Kreisverband Coesfeld

Offene Diskussionsveranstaltung „Zeitarbeit - quo vadis

Der DGB-Kreisverband Coesfeld organisiert am 16. April 2015 um 19 Uhr eine offene Diskussionsveranstaltung zur aktuellen Situation und zukünftigen Entwicklung der Zeitarbeit im St. Barbara Haus in Dülmen. Für die Diskussion hat der DGB-Kreisverband Laura-Christin Wächter, Niederlassungsleiterin von Start Zeitarbeit NRW in Coesfeld sowie den Organisationssekretär der DGB-Region Münsterland, Martin Menacher, eingeladen.

Diskutiert werden sollen unter anderem die folgenden Fragen:

·         Was bedeutet eigentlich Zeitarbeit?

·         Wie viele Menschen sind in der Zeitarbeitsbranche beschäftigt?

·         Welche Tarifverträge gelten in der Zeitarbeitsbranche?

·         Können Zeitarbeitsbeschäftigte im Betrieb mitbestimmen?

·         In welchem Verhältnis stehen Zeitarbeitsbeschäftigte und Stammbelegschaft?

·         Wie gehen Betriebs- und Personalräte mit dem Thema Zeitarbeit im Betrieb um?

·         Wie stehen die Gewerkschaften zur Zeitarbeit?

 „Insbesondere vor dem Hintergrund der angekündigten Reform des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes durch Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles ist es für uns als Gewerkschafter wichtig, einen breiten Dialog über die Zukunft der Zeitarbeit zu eröffnen.“, erklärt Ortwin Bickhove-Swiderski, Kreisverbandsvorsitzender des DGB Coesfeld. Eingeladen sind daher neben Gewerkschaftsmitgliedern auch Beschäftigte in der Zeitarbeitsbranche, Betriebs- und Personalräte sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger.

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie alle Pressemitteilung des DGB Münsterland als RSS-Feed.
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis