Deutscher Gewerkschaftsbund

19.10.2016

Rock gegen Rechts in Lengerich

Open Air-Konzert am 17. September 2016

Am 17. September 2016 hat der DGB-Ortsverband Lengerich zum ersten Mal ein Open Air-Konzert "Rock gegen Rechts" auf dem Rathausplatz organisiert. Aufgetreten sind die Blues Rock-Formation "Phil Seeboth Acoustic Trio", die Band "Charmana, die seit langer Zeit eine Fangemeinde in Lengerich hat sowie Uwe Seyferts Band "Soulitude", ebenfalls in Lengerich nicht unbekannt. Mit der Kulturveranstaltung wollen der DGB und die Gewerkschaften in Lengerich ein deutliches Zeichen gegen den zunehmenden Rechtspopulismus, gegen Rassismus und vor allem Dingen gegen rechte Gewalt setzen. Dies hat Phillip Jochmann von der IG Metall Jugend in einer starken Ansprache deutlich gemacht.

Die politische Botschaft des DGB-Ortsverbands hat auch Jürgen Schmidt, erster Bevollmächtigter der IG Metall Münster, in seinem Grußwort unterstrichen. "Wir müssen Flagge zeigen und dürfen nicht jenen das Feld überlassen, die einfache Lösungen auf dem Rücken von Minderheiten suchen. Mit der Resonanz auf das Open Air-Konzert zeigt sich der DGB-Ortsverband Lengerich sehr zufrieden: Etwa hundert Zuhörerinnen und Zuhörer, darunter sehr viele Jugendliche, haben die Veranstaltung auf dem Rathausplatz besucht.

 

Rock gegen Rechts Lengerich

© DGB Lengerich


Nach oben